Der Klang des Körpers – die Bewegung der Stimme

Seminarleitung:
Andrea Klaßen

6 Stunden

Preis auf Anfrage

Abbildung:
Yves Klein, Blaue Scheibe, Serigrafie,
ca.1957

Feldenkrais-Seminar

Der Klang des Körpers – die Bewegung der Stimme

 

 

Ist der Körper ein gut gestimmtes Instrument, klingt die Stimme klangvoll und authentisch. In diesem Seminar geht es um die Wechselwirkung zwischen Bewegung und Stimmklang.

Schwingungszuwachs ist das wichtigste Qualitätsmerkmal der Stimmentwicklung. Über bestimmte Bewegungs- und Wahrnehmungsübungen schaffen wir günstige Bedingungen für die Verteilung bzw. die Verstärkung der Schwingungen. Das Körpergewebe und der Muskeltonus sind oft zu fest oder zu weich, jedoch selten schwingungsfreundlich: membranhaft, durchlässig, transparent, tonisiert.

Eine schwingungsreiche Stimme hat ein breites Klangspektrum, ist damit tragfähig und wird als klangvoll empfunden. Die körperliche Anspannung verringert sich. Der Körper ist in einem gut gespannten – eutonischen – Zustand.

Eine vielfältige Auswahl an Feldenkrais-Lektionen wird dir die Möglichkeit geben, neue Resonanzräume zu erfahren und ungewohnte Saiten in dir erklingen zu lassen, wodurch deine Stimme facettenreicher wird, und du mehr Ausdrucksmöglichkeiten hast.

Lausche in dich hinein und lasse dich überraschen, was du zu hören bekommst! 

Werde beweglich und stimmig!

Die Stimme

Seminarleitung:
Andrea Klaßen

6 Stunden

Preis auf Anfrage

 Abbildung:
Paul Klee, Zwitschermaschine,
1922

Feldenkrais-Seminar

Die Stimme

 

 

Wenn die Stimme ihren Platz findet, merken wir es sofort: Was wir von uns geben, ist im Einklang mit unserem Wesen. Es fühlt sich leicht an, hat Kraft und ist persönlich.

In unserer Stimme scheint das Unbewusste auf. Sie macht erfahrbar, welche Körperräume belebt werden und welche Anteile der Persönlichkeit ihren Ausdruck finden.

Wenn die Person „hinter der Stimme“ aufscheint und sich akustisch Raum nimmt, wachsen Überzeugungskraft und Vertrauen.

Fragen hinsichtlich der Technik, des Atems, oder der Tragfähigkeit stellen sich dann nicht. Diese Momente sind wunderbar. Wir finden Geschmack an unseren Tönen und wollen sie immer wieder finden.

Lerne mit deiner Stimme zu spielen und deinen Körper als lebendiges Schwingungsinstrument einzusetzen.

Vergrößere den Umfang und die Möglichkeiten deiner Stimme. Entdecke neue Farben und erlange mehr stimmliche Präsenz und Gelassenheit.

Das Seminar richtet sich an Menschen, die ihre individuelle geistigkörperliche Präsenz durch Bewegung und im stimmlichen Ausdruck verbessern möchten – ob aus beruflichen oder persönlichen Anliegen.

 

Blickwechsel

Seminarleitung:
Andrea Klaßen

6 Stunden

Preis auf Anfrage

Abbildung:
Paul Klee, Kopf eines Mannes,
1922

Feldenkrais-Seminar

Blickwechsel

 

„So komm, dass wir das Offene schauen, das ein Eigenes wir suchen, so weit es auch ist.“ (Hölderlin)

Unsere Art mit uns umzugehen ist von der Vorstellung bestimmt, dass nur, was anstrengend und mühsam ist, gültig ist. So haben wir eine ganz fundamentale, aber unbewusste Lebenseinstellung gelernt: Das, was wir ohne Anstrengung tun, kann nicht wichtig, nichts wert sein. Dadurch lernen wir nie, was für uns angenehm sein könnte, als lernenswert zu betrachten, und wir lernen es nie.

Die Voraussetzung für ein aufnahmebereites Nervensystem ist aber Offenheit, Leichtigkeit, Mühelosigkeit und Langsamkeit. Lerne hier wieder auf ein wirksameres und bequemeres Bild „umzuschalten“. Wirf einen neuen Blick auf dich und lerne neue Sichtweisen kennen, die Raum lassen und den Blick weiten!

Die ausgewählten Übungen wirken sich auf viele Bereiche positiv aus: Verspannungen und muskuläre Anstrengung werden sich lösen. Die Koordination zwischen Augen- und dem Rest des Körpers wird sich verbessern. Das wirkt auf den gesamten Organismus und damit auf die Lebensqualität.

Genieße die Freiheit des neuen Lernens!

Leichtigkeit

Seminarleitung:
Andrea Klaßen

6 Stunden

Preis auf Anfrage

Feldenkrais-Seminar

Leichtigkeit

 

Wie wär’s, wenn’s wieder leichter liefe? Wie fühlte es sich an, als deine Bewegungen noch leicht, spielerisch und spontan waren?

Leichte und natürliche Bewegungen entstehen durch harmonische Koordination. Sie fühlen sich sicher und elegant an. Als Kinder lernten wir die Harmonie der Bewegungen durch spielerisches Ausprobieren – neugierig, langsam, ohne Anstrengung, individuell, nach unseren Möglichkeiten, in unserem Tempo.

In diesem Seminar lernst du (wieder)
• auf das zu horchen, was in dir geschieht, während du dich bewegst.
• Verbindungen und Beziehungen in dir selbst zu entdecken.
• eine subtilere Unterscheidungsfähigkeit zu entwickeln.
• Kraft zu reduzieren und deine Kräfte dafür zu verwenden, die Qualität deiner Bewegungen zu verfeinern.
Wenn du dich darauf einlässt, kann es sein, dass du dich wieder wie ein Kind fühlst, das beginnt mit Bewegung zu spielen und allmählich, fast nebenher, die eigene natürliche Bewegungsfähigkeit wiederentdeckt.

Jede/r Teilnehmende ist eingeladen, eigene Fragen und Wünsche bezüglich des Themas Leichtigkeit mitzubringen.
Übertrage die Erfahrungen auf der Bewegungsebene auf dein Handeln und Denken und integriere sie in dein Leben!

 

Die Entdeckung der inneren Ordnung

Seminarleitung:
Andrea Klaßen

6 Stunden

Preis auf Anfrage

Abbildung:
Oskar Schlemmer,
Mensch im Ideenkreis,
1928

Feldenkrais-Seminar

Die Entdeckung der inneren Ordnung

 

So wie eine Beziehung besteht zwischen Kopf, Rumpf und Gliedmaßen, gibt es auch eine Beziehung im menschlichen Sein zwischen der körperlichen, geistigen und emotionalen Ebene.

Schwierigkeiten entstehen häufig dann, wenn die „Einzelbestandteile“ ihre natürliche Verbindung zueinander verlieren und so die Einheit des Ganzen aufgelöst wird. Dann entsteht eine Körper-Geist-Spaltung, ein Mangel an innerer Harmonie.

Hals und Schultern übernehmen oft die Leistungen der Füße, Emotionen die des Intellekts oder der „Kopf“ bestimmt das „Herz“. Dieser Fehlgebrauch unserer Energien schafft innere Konflikte, wir leiden und dann kann es uns krank oder unglücklich machen.

Daraus ergibt sich die Notwendigkeit des ganzheitlichen Bewusstwerdens. Der menschliche Organismus kann nur als Ganzes natürlich funktionieren und auch nur als Ganzes positiv verändert werden.

Feldenkrais entwickelte eine ausgewogene Methode uns selbst und unserer Ganzheit näher zu kommen. Mit ihrer Hilfe können wir lernen, die unkoordinierten Einzelteile unseres Selbst besser aufeinander abzustimmen, um zu einer integrierten Einheit von Körper und Geist zu gelangen.

Entdecken Sie eine neue innere Ordnung!

 

Wie geht’s?

Seminarleitung:
Andrea Klaßen

6 Stunden

Preis auf Anfrage

Abbildung:
Antoni Tàpies o.T.
Aus „Suite Catalana“, 1972

Feldenkrais-Seminar

Wie geht’s?

Leichter stehen und gehen

 

Der aufrechte Gang des Menschen ist eine Entwicklung der Evolution, die allein dem Menschen vorbehalten ist. Gehen ist die ursprünglichste Art der menschlichen Fortbewegung. Die Füße sind somit die wichtigste Verbindungsstelle zwischen Körper und Umwelt.

Nur durch eine harmonische und perfekte Abstimmung der Füße mit den Bewegungen der Beine, des Beckens, der Wirbelsäule, des Schultergürtels und der Arme ist leichtes Gehen möglich.

Um diese Aufgabe erledigen zu können, sind die Füße mit zahlreichen Sinnesorganen und Nervenendigungen ausgestattet, die die Bewegungen des Körpers auf den Ablauf beim Gehen einstellen und steuern.

Für eine gesunde, sowohl stabile als auch elastische Körperhaltung beim Gehen, muss das Zusammenspiel des gesamten Bewegungsapparates gut eingespielt sein.

Durch eine ganzheitliche Betrachtung des Bewegungsapparates als Funktionseinheit lernen Sie ungünstige Bewegungs- und Haltungsgewohnheiten wahrzunehmen und sie zu verändern. Dadurch steigt der Bewegungsumfang der einzelnen Gelenke wieder an und die Belastung wird gleichmäßig verteilt. Außerdem entwickelt sich Ihr Gefühl für die eigene Aufrichtung und Körperachse sowie für eine ausgewogene Belastung beider Füße.

Damit Ihr Gang leichter, federnder und weniger anstrengend wird. Tun Sie Ihrem Körper etwas Gutes – mit jedem Schritt, den Sie gehen!

„Verlieren Sie vor allem nicht die Lust daran zu gehen: ich laufe mir jeden Tag das tägliche Wohlbefinden an, und entlaufe so jeder Krankheit: ich habe mir meine besten Gedanken angelaufen, und ich kenne keinen Gedanken, der so schwer wäre, dass man ihn nicht beim Gehen loswürde…“
(Sören Kierkegaard, Brief an Henriette Kierkegaard,1867)

Auf die leichte Schulter!

Seminarleitung:
Andrea Klaßen

6 Stunden

Preis auf Anfrage

Abbildung:
Egon Schiele,
Sitzende Frau in Unterwäsche,
1917

Feldenkrais-Seminar

Auf die leichte Schulter!

 

Feldenkrais hat gesagt, dass alles, was wir tun und denken Spuren in unseren Körpern hinterlässt. Nacken und  Schultern reagieren besonders sensibel auf Stress.

Verspannungen haben ihre Ursache meist nicht in dem, was wir tun, sondern in dem, wie wir es tun. Die Wirkungsweise der Feldenkrais-Methode beruht darauf, dass wir anhand von Bewegung mit dem Gehirn interagieren und es dazu anregen, neue Muster zu bilden. Es gibt einen natürlichen Drang des Gehirns sich zu entwickeln und immer wirksamer und angemessener mit der Umwelt zu agieren. Damit das Gehirn seine Arbeit gut verrichten kann, müssen wir es mit den entsprechenden Informationen versorgen. Wenn wir die Schlüssel-Prinzipien der Feldenkrais-Methode in Verbindung mit Bewegung anwenden, beliefern wir es mit den sensorischen Informationen, die es benötigt, um aufzuwachen, zu wachsen und neue Bewegungs-, Gefühls-, Denkmuster zu bilden. Dadurch können wir allmählich gewohnheitsbedingte Einschränkungen und Schmerzen überwinden sowie das Spektrum der individuellen Handlungsfähigkeit erweitern und verfeinern.

Leichte Schultern und ein freier Nacken entstehen, wenn die Kräfte in der Bewegung richtig verteilt werden und ein Bewusstsein für Raumgefühl, Selbstausdruck und Kontakt zur Umwelt zugelassen wird.

Lernen Sie, Ihren Nacken zu entspannen und Ihre Schultern zu entlasten, um sich leicht und frei zu bewegen.

Gewinnen Sie durch diesen Feldenkrais-Tag mehr Handlungs- und Bewegungsfreiheit für sich, Ihre Schultern und Ihren Nacken!

Alles im Griff?

Seminarleitung:
Andrea Klaßen

6 Stunden

Preis auf Anfrage

Abbildung:
Bruce Nauman,
Fifteen Pairs of Hands, 1996

Feldenkrais-Seminar

Alles im Griff?

Mit leichter Hand und freiem Nacken

 

Mit den Händen begreifen, erfassen und entdecken wir die Welt.
Viele Prozesse unseres Denkens sind von den Wahrnehmungsbewegungen unserer Hände geformt.

Das Seminar beschäftigt sich mit dem Zusammenhang zwischen Handlung und Wahrnehmung. Wir experimentieren mit der Vielfalt der Bewegungsmöglichkeiten unserer Hände und Arme, dem Zusammenspiel mit dem ganzen Körper und der Wirkung auf unseren Geist.

Oft entwickeln wir eine zu starke Betonung des Fest-Haltens, verbunden mit dem Gefühl von Anstrengung. Daraus kann sich eine anhaltende Überbeanspruchung der Schultern und des Nackenbereichs ergeben und sich auf den ganzen Kopf-, Nacken-Schulterbereich und auf die Sinne auswirken. Insbesondere der Übergang vom Nacken in den oberen Brustkorb, der Bereich um den 7. Halswirbel, ist oft nicht gut wahrnehmbar und durch Anstrengung oder belastende Gefühle beschwert und unbelebt. Dann fällt es uns manchmal schwer zuzupacken und etwas „im Griff“ zu haben.

Die Leichtigkeit und Präzision unserer Hände und die Freiheit des Schultergürtels hängen in hohem Maße von der Aufrichtung und beweglichen Stabilität von Wirbelsäule und Brustkorb ab. Eine weitere Unterstützung erhalten die Hände und Arme vom Becken, den Beinen und Füßen.

Lerne deine Absichten und Ideen mit Ieichter Hand und freiem Nacken zu verwirklichen und eine klare und differenzierte Verbindung zu deinem gesamten Selbst aufzubauen.

 

Reiß Dich zusammen!

Seminarleitung:
Andrea Klaßen

6 Stunden

Preis auf Anfrage

Abbildung:
Piero del Pollaiuolo,
Bildnis einer jungen Frau im Profil,
um 1470

Feldenkrais-Seminar

Reiß Dich zusammen

Entspannung für Kiefer, Nacken und Schultern

 

Unsere Art mit uns umzugehen ist von der Vorstellung bestimmt, dass nur, was anstrengend und mühsam ist, gültig ist. So haben wir eine ganz fundamentale, aber unbewusste Lebenseinstellung gelernt: Das, was wir ohne Anstrengung tun, kann nicht wichtig, nichts wert sein. Dadurch lernen wir nie, was für uns angenehm sein könnte, als lernenswert zu betrachten, und wir lernen es nie.

Die Voraussetzung für ein aufnahmebereites Nervensystem ist aber Offenheit, Leichtigkeit, Mühelosigkeit und Langsamkeit. Lerne hier wieder auf ein wirksameres und bequemeres Bild „umzuschalten“. Wirf einen neuen Blick auf dich und lerne neue Sichtweisen kennen, die Raum lassen und den Blick weiten!

Die ausgewählten Übungen wirken sich auf viele Bereiche positiv aus: Verspannungen und muskuläre Anstrengung werden sich lösen. Die Koordination zwischen Augen- und dem Rest des Körpers wird sich verbessern. Das wirkt auf den gesamten Organismus und damit auf die Lebensqualität.

Genieße die Freiheit des neuen Lernens!

Frischer Wind

Seminarleitung:
Andrea Klaßen

6 Stunden

Preis auf Anfrage

Abbildung:
Caspar David Friedrich,
Mönch am Meer, 1810
(Ausschnitt)

Feldenkrais-Seminar

Frischer Wind!

…leichter, befreiter atmen.

Eine rhythmische, weit schwingende Atmung ist Ausdruck einer gesunden Lebensenergie. Atmung wurde schon immer in Verbindung gebracht, nicht nur mit dem Körperlichen, sondern auch mit emotionalen und geistigen Dimensionen unserer Gesundheit und unseres Wohlbefindens. Atmung steht für Geist, Lebendigkeit und Vitalität.

Wollen wir die Atmung erleichtern, müssen wir die Bewegung des Brustkorbs, der Rippen und des Zwerchfells verbessern. Denn es ist genau andersherum, als wir denken: wir atmen nicht ein und weiten damit unseren Brustkorb, sondern der Brustkorb dehnt sich und dadurch strömt die Luft – vom Unterdruck angesogen – in die Lungen ein. So ist die Atmung mit unserer Bewegung aufs Engste verknüpft.

– Erforsche und verbessere deine Atemfunktion.
– Erfahre, wie der Hauptatemmuskel – das Zwerchfell – funktioniert und kräftiger wird.
– Entdecke, dass es nicht nur deine Lungen sind, die atmen.
– Spüre, wie dein Brustkorb beweglicher wird.

Bringe frischen Wind in deine Lungen und in dein Leben!